Erdwissenschaft

Feldbücher Amanz Gressly

Amanz Gressly (1814-1865) war ein bedeutender schweizer Geologe und Paläontologe. Er hat viel zum Verständnis des Juragebirges beigetragen. Auf Amanz Gressly geht auch der Fazies-Begriff zurück. Auf seinen unzähligen Exkursionen durch den Jura hat er viele Fossilien gesammelt, welche unter anderem einen wichtigen Grundstein zur Sammlung des Naturmuseums bilden.

Amanz Gressly hat zu seinen Beobachtungen laufend Feldbücher geführt. Darin enthalten sind geologische Profile und Skizzen, aber auch Zeichnungen von Landschaften und Fossilien oder Gedichte. Fünf Notizbücher von Gressly, aus der Zeit zwischen 1855 und 1863, befinden sich im Archiv des Naturmuseums. Es sind dies die einzigen bekannten noch vorhandenen Feldbücher des berühmten Geologen.

Im Bewusstsein, dass die Feldbücher dabei einen besonderen Schatz bedeuten, wurden diese professionell restauriert und digitalisiert. Mit der Digitalisierung der Feldbücher erhofft sich das Naturmuseum Solothurn, die Studien an Gresslys Nachlass voranzutreiben, welche die Erkenntnis zum Wirken und zur Person des vielseitigen Geologen ergänzen können. Die digitalen Dokumente stehen für nicht-kommerzielle Zwecke in Lehre und Forschung sowie für die private Nutzung frei zur Verfügung. Das Naturmuseum begrüsst jedes Engagement von interessierten Personen und bietet nach Möglichkeit gerne Unterstützung bei Projekten im Zusammenhang mit dem Nachlass von Amanz Gressly.

Kontakt: Silvan Thüring, silvan.thuering@solothurn.ch

 

Zurück zum Menu Erdwissenschaft