Ausstellungen

Dinosaurierspuren bei Lommiswil

Elefantentritte

Vor langer Zeit haben die Arbeiter im Steinbruch bereits die seltsamen Eindrücke in der Steinwand gesehen und als Elefantentritte bezeichnet. Erst später erkannten Geologen des Naturmuseums den wahren Ursprung der Tritte. Damit alle Personen die Dinosaurierspuren ohne gefährliche Kletterpartie in der Felswand bewundern können, wurde in Zusammenarbeit mit dem Amt für Umwelt des Kantons Solothurn eine sichere Aussichtsplattform erstellt. Von der Plattform mit den erklärenden Tafeln ist die Kalksteinwand mit den Fussabdrücken gut zu sehen. Der Steinbruch selbst ist wegen akuter Steinschlaggefahr gesperrt! Die Fährten im Steinbruch stammen übrigens von riesigen Pflanzenfressern.

Eine kleiner Ausflug

Der Steinbruch ist nur zu Fuss zu erreichen! Ein bequemer Wanderweg ohne grosse Steigung führt von der Talstation der Sesselbahn Weissenstein zum Steinbruch. Die Solothurn-Moutier-Bahn führt in nur 14 Minuten von Solothurn zu dieser Haltestelle. Weil die Fussabdrücke nur gut bei schräg einfallendem Licht zu sehen sind, sollte für den Besuch der Morgen oder der spätere Nachmittag gewählt werden.

Dinospuren im Museum

Im Museum gibt es eine zu den Spuren passende Ausstellung. Dort können sich kleine und grosse Kinder auch mal in einen Abdruck aus der Spurenwand setzen.